Einsatzbereiche

Das Input- Material stellt ein erhebliches Positiv- oder Negativpotential für die Biogasanlage dar. Die Güte des Substrates kann den gesamten mikrobiellen Prozess beeinflussen. Der Fermenterinhalt sollte regelmäßig überwacht werden, um frühzeitig Änderungen der Zusammensetzung der Bakterienpopulation und eventuell daraus resultierende Prozessprobleme aufzudecken und zu verhindern. Der anfallende Gärrest dient entweder der eigenen Verwendung oder zum Verkauf als hochwertiger Dünger. Allerdings bedeutet auch hier: „Gärrest ist nicht gleich Gärrest“.

Mikrobiologie
  • E.coli, Enterokokken, Salmonellen (nach VO (EU) Nr. 142/2011. Anhang V Kapitel III Abschnitt III)
  • Hefen
  • Klostridien
  • Methanogene Bakterien
  • Viren (Rotavirus, Parvovirus)
Weitere Untersuchungen
  • Biogas- und Methanertrag
  • Gärsäuren
  • FOS/TAC-Bestimmung
  • Nährstoffgehalt Gülle (K, Mg, N, P, TS)
  • Mykotoxine
  • Schwermetalle
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente

Hinweis:

Weitere Untersuchungsparameter finden Sie in unseren Untersuchungsaufträgen.

Hinweise zur Probenentnahme

Proben immer kühl lagern und kühlgehalten an das Labor versenden!

Bitte einen gefrorenen Kühlakku beilegen!

Für eine repräsentative Probe (Vorgrube, Nachgärer und Gärlager) sollen jeweils Mischproben für die Untersuchungen herangezogen werden. Allgemeine Probenmenge: 500 g – 1000 g je Mischprobe. Bitte achten Sie darauf, das Probengefäß nicht bis zum Rand zu füllen, max. ¾ voll, da die Proben noch nachgasen!

Vorgrube, allg. Wirtschaftsdünger

Vor Entnahme muss das Material mit einem Rührgerät homogenisiert werden.
Wenn möglich an mehreren Stellen Teilproben entnehmen, diese gut miteinander mischen und in das Probengefäß abfüllen.

Stallmist, Kot

Es sollten mehrere Teilproben aus verschiedenen Bereichen des Misthaufens entnommen werden.
Vorher die äußeren Schichten freilegen.

Fermenter

Vor Entnahme einiges Material ablaufen lassen.
Anschließend bei vollständiger Durchmischung des Fermenters die zu untersuchende Probe entnehmen.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gern.

Ihre Ansprechpartner im Bereich Biogas-Substrate

Dipl.-agr.-Ing. Juliane Renatus
Futter- und Lebensmittelanalytik, QS-Futtermittelmonitoring
Dr. rer. nat. Andrea Lindner
Mykotoxine, Biogas
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Probenversandmaterial

Allgemein
Infektionsdiagnostik
Futtermittel, Biogas, Wasser