Eine gute Qualität des Getreides liefert die Basis für den

Gesundheitsstatus!


Und das Wetter in den letzten Wochen hat für die bevorstehende Getreideernte nochmal das "Ruder herumgerissen". Die Prognosen für eine erfolgreichere Ernte als im Vorjahr sind weiterhin gut.


Aber auch bei einer guten Ernte ist eine Analyse Ihres Getreides auf seine Qualitätsparameter zur Ermittlung des Futterwertes oder für die Nahrungsmittelindustrie unabdingbar.


Für eine solche erste Analyse empfehlen wir die Bestimmung von Inhaltsstoffen (VDLUFA, NIR) inkl. Energieberechnung sowie die Ermittlung der Gehalte an Aminosäuren.


Nicht außer Acht lassen sollten Sie die Quantifizierung der Feldpilz-Mykotoxine DON und Zearalenon in Getreide bzw. in Futtermitteln. Die anfälligsten Getreidearten dafür sind Weizen und Triticale.

Erweiterbare Parameter und Parameter für die QS-Untersuchungen können Sie dem beiliegenden Untersuchungsauftrag entnehmen.

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns unter der

Tel.: 034297 86682, wir beantworten gern Ihre Fragen.

Mit freundlichen Grüßen


Ihr BioCheck-Team

Download Untersuchungsauftrag hier .

 

Möchten Sie die saisonalen Themen nur noch per Mail erhalten? Dann melden Sie sich unter Anmeldung Monats-News an!

 

 



 

 

interaktive Broschüre